Zurück

FAQ

1) Was zum Teufel ist Snash?!
Snash ist eine App und Website mit der du und deine Freunde eure gemeinsamen Erlebnisse, spezielle Momente oder einfach verrückte Schnappschüsse in Fotoalben verewigen könnt.
2) Was kostet mich der Spaß?
Es kostet dich gar nichts!
3) Auf welchen Plattformen gibt es Snash?
Du kannst deine Fotoalben auf iOS und Web erstellen und einsehen. Android kommt bald :)
4) Wieso der Name „Snash“?
Snash ist eine Zusammensetzung aus „Snap“ und „Share“ und hört sich einfach fresh an! ;)
5) Was kann ich unter „gemeinsamen Alben“ verstehen?
Snash ermöglicht es euch Fotoalben zu erstellen und diese mit Beschreibungen zu versehen. Im Anschluss könnt ihr dann all eure Freunde zu diesem Album einladen. Jeder Teilnehmer hat dann die Möglichkeit Fotos hochzuladen und so das Album mit zu gestalten.
6) Wie sieht es mit dem Speichern von Alben aus?
Eure Fotoalben könnt ihr jederzeit mit einem Klick herunterladen und speichern. Snash erstellt euch einen extra Ordner auf eurem Smartphone, so versinken eure Momente nicht unter den 1000 anderen Bildern in den Aufnahmen.
7) Kann ich auch einzelne Bilder speichern?
Klar, du kannst jederzeit einzelne Bilder aus euren Alben auswählen und diese dann herunterladen. Ganze einfach!
8) Ich hab eine Frage oder Anmerkung. Wer hilft mit jetzt?
In der App findest du einen Kontaktbutton unter deinen Profileinstellung. Dort einfach anklicken und losschreiben. Das Snashteam hilft dir liebend gerne.
9) Wie kamt ihr auf diese geniale Idee?
Die Idee zu Snash entstand eines Sonntags Morgens. Nach einer durchzechten Nacht begann mein Handy leider wie so oft viel zu früh zu vibrieren. Ein Kumpel meinte er müsse seine 37 Bilder, die er am Abend zuvor geschossen hatte in den Gruppenchat einer sehr bekannten Chat-App zu senden. Ich wurde wach! Als ich die Bilder dann ansehen wollte, musste ich jedes Bild einzeln auswählen und herunterladen und der Fotofriedhof meines Smartphones wurde größer. Um dieses riesige Problem aus der Welt zu schaffen erschufen wir Snash.
10) Wem verdanke ich die Rettung meiner mir wichtigen Momente?
Maximilian Hamm und Korbinian Klein